ZURÜCK

30-köpfige Gruppe greift Moschee in Bielefeld an

Veröffentlicht am 22/06/2019 Dokumentationsnummer: NW20150910BI

Am 10.09.2015, wurde die Mevlana Moschee in Bielefeld Zielscheibe eines Angriffes einer 25 bis 30 köpfigen Gruppe Jugendlicher.

Der Angriff erfolgte gegen 18.00 Uhr. Die Gruppe von Jugendlichen, die weiße Tücher oder Kapuzen trugen, versuchte sich Eintritt in die Moschee zu verschaffen. Dies war jedoch nicht möglich, da einer der Moscheebesucher die Gruppe rechtzeitig bemerkte und das Hauptportal und die Türen verschließen konnte. Die Jugendlichen randalierten auf dem Gelände der Mevlana Moschee. Sie richteten Sachschaden an, zerschlugen Scheiben der parkenden Autos und beschmierten die Fassaden mit Schriften wie „YPG“ und „YPJ“. Vor dem Eintreffen der Polizei war die Gruppe jedoch bereits geflohen, lediglich eine Person konnte in Gewahrsam genommen werden. Der Staatsschutz  ermittelte wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz und Landfriedensbruch.

 

Quelle: FAIR

STAND DER DOKUMENTATION

Aktualisiert am 22/06/2019 Erwartetes Untersuchungsergebnis
WENN SIE INFORMATIONEN ZU DIESEM ANGRIFF HABEN, KÖNNEN SIE UNS KONTAKTIEREN
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Ort Bielefeld
Angegriffene Moschee Bielefeld - Ülkü Ocağı
Art des Angriffes Sachbeschädigung
Datum des Angriffes 10.09.2015
Schadenshöhe unbekannt
Verletzte Keine
Wurde diese Moschee vorher angegriffen
Wurde die Tat in der PMK-Statistik erfasst? Nein
Tatmotiv im Ermittlungsverfahren Sachschaden
Ergebnis des Ermittlungsverfahren Keine Angabe
Ergebnis des Hauptverfahren
Aufklärungsergebnis Keine Angabe

Haben Sie auch Informationen, die für unsere Dokumentation maßgeblich sind? Dann melden Sie sich bei uns!