ZURÜCK

Korane in Bielefelder Moschee angezündet

Veröffentlicht am 22/06/2019 Dokumentationsnummer: NW20140812BI

Am 12.08.2014, zwischen 05:40 Uhr und 07:20 Uhr, drangen Fremde gewaltsam in die Yeni Moschee in Bielefeld (VIKZ) ein und zerstörten dabei eine Sicherheitskamera. Koranschriften und Meditationsbücher wurden aufeinander gestapelt und angezündet. Der Brand hinterließ einen kleineren Sachschaden. Die Polizei wurde am Dienstagmorgen gegen 07:20 Uhr informiert. Einen politischen oder rechtsmotivierten Hintergrund konnte die Polizei nicht ausschließen. Nach zwei Monaten fasste die Polizei einen Verdächtigen. Es handelte sich um einen 32-Jährigen Mann, der polizeilich bereits bekannt war. Er wurde bei einem Einbruch auf frischer Tat ertappt.

Quelle

STAND DER DOKUMENTATION

Aktualisiert am 22/06/2019 Erwartetes Untersuchungsergebnis
WENN SIE INFORMATIONEN ZU DIESEM ANGRIFF HABEN, KÖNNEN SIE UNS KONTAKTIEREN
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Ort Bielefeld
Angegriffene Moschee -
Art des Angriffes Brandanschlag
Datum des Angriffes 12.08.2014
Dachverband der Moschee
Schadenshöhe -
Verletzte Keine
Wurde diese Moschee vorher angegriffen
Wurde die Tat in der PMK-Statistik erfasst? Keine Angabe
Tatmotiv im Ermittlungsverfahren Brandanschlag
Ergebnis des Ermittlungsverfahren Anklage erhoben
Ergebnis des Hauptverfahren
1. Täter
VerurteiltFreiheitsstrafe1 Jahr bis 2 Jahre
Aufklärungsergebnis Aufgeklärt

Haben Sie auch Informationen, die für unsere Dokumentation maßgeblich sind? Dann melden Sie sich bei uns!