ZURÜCK

Rassistische Schmierereien an Moschee in Viersen

Veröffentlicht am 03/05/2019 Dokumentationsnummer: NRW20170708VIE

Am 08.07.2017 wurde die Moschee der Islamischen Gemeinde Milli Görüs (IGMG) in Viersen Ziel eines Angriffs.

Am Samstagabend wurde das Tor der Moschee in der Bahnhofstraße von Unbekannten mit einem Hakenkreuz-ähnlichem Symbol und beleidigenden Schriftzügen bemalt. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen.

Quelle

STAND DER DOKUMENTATION

Aktualisiert am 03/05/2019 Erwartetes Untersuchungsergebnis
WENN SIE INFORMATIONEN ZU DIESEM ANGRIFF HABEN, KÖNNEN SIE UNS KONTAKTIEREN
Ort Viersen
Angegriffene Moschee Viersen - IGMG Orstverein Viersen
Art des Angriffes Sachbeschädigung
Datum des Angriffes 08.07.2017
Schadenshöhe unbekannt
Verletzte Keine
Wurde diese Moschee vorher angegriffen
Wurde die Tat in der PMK-Statistik erfasst? Ja
Tatmotiv im Ermittlungsverfahren volksverhetzender Inhalt
Ergebnis des Ermittlungsverfahren Staatsschutz ermittelt
Ergebnis des Hauptverfahren
Aufklärungsergebnis Keine Angabe

Haben Sie auch Informationen, die für unsere Dokumentation maßgeblich sind? Dann melden Sie sich bei uns!