ZURÜCK

Koranexemplare in Ulmer Moschee geschändet

Veröffentlicht am 13/12/2019 Dokumentationsnummer: BW20191210UL

Am 10.12.2019 wurde die Osman Gazi Moschee (Islamrat/IGMG) in Ulm erneut Ziel eines  Angriffs. Unbekannte Täter beschmierten den Gebetsraum der Moschee mit einer klebrigen Masse, die aus Koranseiten und Wasser bestand. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

 

Am 19.03.2018  kam es zu einem Brandanschlag auf die Moschee in Ulm.

 

Quelle

STAND DER DOKUMENTATION

Aktualisiert am 13/12/2019 Erwartetes Untersuchungsergebnis
WENN SIE INFORMATIONEN ZU DIESEM ANGRIFF HABEN, KÖNNEN SIE UNS KONTAKTIEREN
Bundesland Baden-Württemberg
Ort Ulm
Angegriffene Moschee Ulm - Osman Gazi Moschee
Art des Angriffes Beleidigung
Datum des Angriffes 10.12.2019
Schadenshöhe -
Verletzte Keine
Wurde diese Moschee vorher angegriffen Ja, Brandstiftung am So.05.2019
Wurde die Tat in der PMK-Statistik erfasst? Keine Angabe
Tatmotiv im Ermittlungsverfahren -
Ergebnis des Ermittlungsverfahren Ermittlungen laufen
Ergebnis des Hauptverfahren
Aufklärungsergebnis -

Haben Sie auch Informationen, die für unsere Dokumentation maßgeblich sind? Dann melden Sie sich bei uns!