ZURÜCK

Eingang einer Moschee in Parchim zugemauert

Veröffentlicht am 21/04/2019 Dokumentationsnummer: MV20160829PCH

Am 29.08.2016, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, wurde die Eingangstür der Fatih Moschee in der Parchimer Kleinstadt von Unbekannten zugemauert.

Die rund ein Meter hohe Mauer beklebten die Täter mit Zetteln, auf denen beleidigende und rassistische Parolen standen. Zur Tatzeit befand sich niemand im Gebäude. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Die Moschee wurde innerhalb weniger Monate zum zweiten Mal zum Ziel eines Angriffes

Quelle

STAND DER DOKUMENTATION

Aktualisiert am 21/04/2019 Erwartetes Untersuchungsergebnis
WENN SIE INFORMATIONEN ZU DIESEM ANGRIFF HABEN, KÖNNEN SIE UNS KONTAKTIEREN
Ort Parchim
Angegriffene Moschee Fatih Moschee Parchim
Art des Angriffes Beleidigung
Datum des Angriffes 29.08.2016
Dachverband der Moschee
Schadenshöhe unbekannt
Verletzte -
Wurde diese Moschee vorher angegriffen Ja, Sachbeschädigung am Mi.04.2019
Wurde die Tat in der PMK-Statistik erfasst? Keine Angabe
Tatmotiv im Ermittlungsverfahren -
Ergebnis des Ermittlungsverfahren Keine Angabe
Ergebnis des Hauptverfahren
Aufklärungsergebnis Keine Angabe

Haben Sie auch Informationen, die für unsere Dokumentation maßgeblich sind? Dann melden Sie sich bei uns!